digitaler Nachholbedarf bei deutschen Einzelhändlern

Handel funktioniert auf Grundlage von Angebot und Nachfrage. Händler die die Nachfrage ihrer Kunden befriedigen, gewinnen. Die digitale Entwicklung hat viele Einzelhändler vor eine Herausforderung gestellt: ob und wie kann die digital getriebene Nachfrage befriedigt werden. In den Medien fallen Buzzwords wie „Einzelhandelssterben“, „Showrooming“ und „Multi-Channel“. Über die Möglichkeiten des stationären Handels, das Netzes für seine Zwecke zu nutzen, habe ich an dieser Stelle schon berichtet. Folgende Infografik zeigt sehr übersichtlich den Status Quo des deutschen Handels, wie auf die veränderten Kundenwünsche eingegangen wird.

Viele Händler sind auf dem besten Weg in die Verbindung von digitaler und analoger Einkaufswelt, jedoch gibt es an einigen Stellen noch erhebliche Defizite, die sich in den kommenden Jahren schließen werden müssen. Entweder dadurch, dass Unternehmen sich weiter entwickeln oder vom Markt verschwinden.

„Bis zum Jahr 2020 werden rund 70 Prozent der traditionellen Händler sich völlig neu erfinden müssen oder verschwinden“

ECC Köln im Mai 2014

Ich halte die Phrase „sich völlig neu erfinden“ eher semi. ja, das Internet hat die Kunden und ihre Erwartungen nachhaltig verändert. Aber das Internet bietet eben auch eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Händler für ihr individuelles Geschäft und ihre Zielgruppe nutzen können. Es bedarf der Integration dieser Hebel in das Kerngeschäft.

Aus der Infografik lässt sich vor allem ablesen, dass es im Bereich der technologischen, datengetriebenen Integration noch erheblich Defizite zwischen Kundenerwartung und Umsetzung im Unternehmen gibt. Kanalübergreifende Bestandsabfrage und Warenreservierung sind vor allem mit Investitionen in neue Warenwirtschaftssysteme und Shoplösungen verbunden. Ebenso gibt es im Moment noch Defizite in der mobilen Unternehmens- und Angebotsvorstellung. Dieser Bereich wird durch die weiter Verbreitung von Smartphones (und Google Ranking) in naher Zukunft verbessert. Das Thema Social Media kann, im 10. Jahr von Facebook, als etabliert bezeichnet werden.

Quelle & Infografik: Locafox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × eins =