Schritt-für-Schritt-Anleitung: Instagram Bilder vom Rechner posten

Es gibt nun eine einfache Möglichkeit, Bilder in das Netzwerk Instagram vom Rechner hochzuladen, ohne umständlich die App oder separate Software dafür nutzen zu müssen. Diese Möglichkeit stellt einen deutlichen Gewinn an Produktivität dar und ermöglicht den Einsatz der Bildbearbeitung am Rechner für die Verfeinerung der Fotos.

Ich zeige hier die Umsetzung mit Hilfe des Browsers Google Chrome. Wir machen uns die Möglichkeit zunutze, um im Browser ein Smartphone zu simulieren. Damit „gaukelt“ man dem System vor, dass man eine Webseite nicht mir einem PC, sondern mit einem Smartphone und Table besucht. Normalerweise findet das bei der Entwicklung von Webseiten Anwendung. Entsprechend verbirgt sich diese Funktion in den »Entwicklertools«. Aber keine Angst, man muß kein Entwickler für die Anwendung sein.

 

Schritt 1: Browser öffnen, in den Instagram-Account einloggen und die Entwicklertools öffnen.
Die Entwicklertools verbergen sich im Browser hinter den drei senkrechten Punkten rechts neben dem Feld für die URL-Eingabe, bzw. im Menü unter „Anzeigen => Entwickler => Entwicklertools“.

Schritt 2: Smartphone simulieren
Nachdem Aktivieren des Entwicklermodus steht die Option zur Verfügung, das Device auszuwählen, mit welchem die Darstellung der Webseite simuliert werden soll. Hinter einem Dropdown verbergen sich verschiedene Smartphones und Tablets. Wir wählen an dieser Stelle iPhone6. Sofort verändert sich die Darstellung der Instagram-Webseite.

Und genau in diesem Moment erscheint nun auch am unteren Seitenrand der uns allen von der App auf dem Smartphone so bekannte Kamera-Button, mit dem man Bilder und Videos hinzufügen kann.


Schritt 3: Bild von der Festplatte auswählen, Ausrichten, Beschreiben und Hochladen
Nach dem Klick auf das Kamera-Symbol öffnet sich ein Dateifenster, in dem man das zu postende Bild von der lokalen Festplatte auswählt. Nach der Bestätigung wird das Bild hochgeladen und man hat die Möglichkeit, das Bild auszurichten.

Nach dem Klick auf „Weiter“ gibt man die Bildbeschreibung samt der relevanten Hashtags ein.


Zum Abschluss einfach auf „Teilen“ klicken und genau damit ist das Bild auf dem Instagram-Kanal veröffentlicht.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Haben Sie noch Fragen, Anregungen oder Ideen? Ich freue mich darauf!

  1. Cem Başman

    Das ist nicht unbedingt der Sinn von Instagram. Wer Werbefotos hochladen wiil, kann dafür den Junk-Kanal Facebook nutzen.

    • Henning Groß

      Es geht bei dem Beitrag nicht um den Inhalt der Bilder, sondern ausschließlich um die technische Möglichkeit, dies nun auch via Browser zu machen.

    • Cem Başman

      Ich kann dir dann genau sagen, welche PR- und Werbebilder den Kanal schamlos verstopfen werden.

    • Henning Groß

      Soziale Netzwerke sind zumeist das, was die Nutzer daraus machen. Und noch einmal: der Beitrag zeigt lediglich eine neue technische Möglichkeit auf. Wer PR-und Werbebilder auf Instagram posten möchte, der kann das auch heute schon ganz einfach machen. Nur eben mit dem Smartphone.

    • Cem Başman

      Henning, mir geht es nicht nur um deinen Artikel. Es geht mir darum, dass jede Möglichkeit pervertiert und instrumentalisiert wird. Durch PR und Werbung. Das empfinde ich als furchtbar.

      Kaum kann man Atomkerne spalten, muss jemand auch gleich die Atombombe bauen.

  2. Danke! Manches (private) Bild wird es nun auf diesem Weg ins Web schaffen, mir war die Übertragung aufs Smartphone einfach oft zu umständlich!

  3. Nina Waldmann

    Danke für den Beitrag! Ist es auch möglich, mehrere Bilder gleichzeitig zu posten mit den Entwicklertools? Das habe ich bisher noch nicht hinbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + fünf =